News des Gewerbeverbands Hohenbrunn

24.07.2017 - Jahreshauptversammlung


Jürgen Gott (Firma Auto Gott), 1. Vorstand des Gewerbeverbands


der neu gewählte Vorstand

Die diesjährige Jahreshauptversammlung des Gewerbeverbands Hohenbrunn und Riemerling fand am 24.07.2017 in einer sehr ungewöhnlichen Umgebung statt. Die fast 30 Besucher hatten die Gelegenheit die Welt der Chigolf Indoor -Lounge kennen zu lernen.

Der Inhaber Jonathan Lush erklärte den Besuchern sehr leidenschaftlich seine Philosophie "Golf, Fitness und Events". In den Räumen des ehemaligen "Lebensraum Kunst" im Herzen von Hohenbrunn ist eine großzügige Fläche mit tollem Ambiente entstanden, das man erlebt haben muss. Sei es beim persönlichen Fitness-Training, beim Verbessern des Golf-Handicaps oder beim Feiern eines Firmenevents. Für Jung und Alt gibt es jede Menge zu entdecken und auszuprobieren. Hier hat Jonathan Lush sein Hobby zum Beruf gemacht und der Spaß und die Leidenschaft, die er dabei hat, kommen absolut authentisch beim Publikum an.

Doch bevor die Besucher die Möglichkeit hatten beim virtuellen Torwandschießen ihr Können unter Beweis zu stellen, eröffnete Jürgen Gott – 1. Vorstand des Gewerbeverbands - den Abend mit seinem Bericht zum vergangenen Jahr. Er hob zum einen das soziale Engagement hervor, das der Gewerbeverband immer wieder erbringt, zuletzt mit einem Ausflug in den Wildpark für die Kinder des Clemens-Maria-Kinderheims. Zum anderen lag der Schwerpunkt der inhaltlichen Arbeit des Gewerbeverbands auf der Verbesserung der Situation in den Gewerbegebieten. Hier ist ein wichtiger Durchbruch im Gewerbegebiet "Muna" erzielt worden, wo durch die Einführung einer Einbahnregelung und die Einrichtung einer Parkraumbewirtschaftungszone eine deutliche Verbesserung der Verkehrssituation erreicht wurde. Letztere soll nun auch im Gewerbegebiet Riemerling-West umgesetzt werden, so Jürgen Gott weiter.

Aber all das ist, das hob der 1. Vorstand sehr deutlich hervor, nur durch das unermüdliche Engagement des gesamten Vorstands und aller ehrenamtlichen Helfer zu bewerkstelligen. Jürgen Gott dankte allen ganz herzlich für ihre Unterstützung und übergab den Damen des Vorstands als Dankeschön einen Blumenstrauß.

Anschließend gab die Kassiererin Magdalene Caspers einen Überblick über die ausgesprochen solide Finanzsituation des Gewerbeverbands. Sie wurde –ebenso wie der gesamt Vorstand – danach von den anwesenden Mitgliedern einstimmig für ihre Arbeit im vergangenen Jahr entlastet.

Da der Gewerbeverband Mitglied im BDS (Bund der Selbständigen) ist, ließ es sich Christian Klotz (Geschäftsführer des Bezirks Oberbayern-Ost) nicht nehmen, ebenfalls über einige Neuerungen im BDS zu berichten. Zuvor fungierte er allerdings als Wahlleiter. Der größte Teil des Vorstands stellte sich erneut zur Wiederwahl und wurde auch für die nächsten drei Jahre in seinem Amt bestätigt. Erfreulicherweise gibt es auch drei neue Vorstandsmitglieder. Mit Cornelius Wandschneider (Rehazentrum Ottobrunn), Pauline Miller (Mediatorin, efam) und Jürgen Breitenlohner (yenoit) hat sich der Vorstand personell verstärkt und noch breiter aufgestellt. Auch die neuen Vorstandsmitglieder wurden einstimmig gewählt.

Der Fokus von Christian Klotz lag dann auf der Neuausrichtung des BDS. "Durch die Wahl der neuen Präsidentin Gabriele Sehorz hoffen wir" so Klotz, "dass wir uns nun weniger mit uns selbst, als mehr mit den anstehenden Themen beschäftigten und auch wieder mehr für unsere Mitglieder da sind."

Der Abend klang mit intensiven Gesprächen und sportlichen Aktivitäten aus und wurde kulinarisch durch das Team vom Cafe Hohenbrunn.


Die Entlastung des Vorstands sowie die Neuwahlen erfolgten einstimmig

Christian Klotz (BDS), Geschäftsführer des Bezirks Oberbayern

BDS-Jahrshauptversammlung in Lappersdorf am 06.05.2017

Es standen Frau Gaby Sehorz als langjähriges BDS-Mitglied und Herr Tobias Kurzmaier, als externer Kandidat, zur Wahl zur Verfügung. Die Wahl zur Präsidentin fiel auf die Kandidatin Frau Sehorz.
Die Ziele der neu gewählten Vorstandschaft sind: Durch Öffentlichkeitsarbeit wieder an Ansehen zu gewinnen, die Vernetzung der Mitglieder auszuarbeiten und weitere Nährwerte für Mitglieder zu schaffen, zum Beispiel durch attraktive Angebote im Bereich der Elektromobilität.